Buntes Treiben

Am Pfingstsonntag wurden die Besucher des Jubiläumsfestes in die Vergangenheit zurückversetzt. Lustig, spannend und informativ präsentierte sich ein historischer Markt. Um den Festplatz und in der Dorfwiese zeigten Handwerker und Bauern fast vergessene Fertigkeiten.

Ausscheller Ausscheller Hans Georg Schneider verbreitete im Festzelt und in der Dorfwiese die neuesten Nachrichten. Er kündigte den ganzen Tag über die Aktionen an den verschiedenen Ständen an, so dass jedermann stets auf dem Laufenden war.

Korbflechter Besenbinder Spinnen

Die Kunst desKorbflechtens demonstriert Clemens Lück; Gerhard Keul lässt sich beim Besenbinden zuschauen - nebenan Klaus Scholz beim Bürstenbinden. Am Spinnrad ist ebenfalls die Erfahrung etwas "älterer Semester" gefragt - hier Agnes Voss.

Gendarmerie Eine historische Gendarmerie durfte natürlich bei diesem Geschehen nicht fehlen. Die strengen Ordnungshüter von anno dazumal sahen auf dem Festplatz nach dem Rechten. Dies musste auch prompt Bürgermeister Uwe Erner erfahren - festgenommen wegen Haselhuhn-Wilderei.

Eine besondere Attraktion - den Pferden qualmten ordentlich die Socken, als der Hufschmied ihnen neue Schuhe anpaßte. Die Freizeit-Reiter aus Katzwinkel beschlugen ihre Pferde an Ort und Stelle. Hufschmied

Erntewagen - Kinder Erntewagen - Pferd

Viel Spaß hatten die Kinder auf dem Erntewagen. Dieser hat natürlich, wie auch die vom Traktor angetriebene Dreschmaschine "Dechentreiter Zwilling" bei der Erntearbeit längst ausgedient. Beides stammt vom Hof des Bauern Kurt Buchen und wurde zum Jubiläum liebevoll restauriert.

Traktor Dreschmaschine

Münzprägung Für den Festtaler sorgten die Münzer Peter Michels, Alfons Bohl und Richard Alof (v.l.).
Die Zinnversion der Dermbacher Gedenk-Medaille wurde hier geprägt und war nur am Festtag erhältlich. Die Silber- und Gold- Ausführungen der Medaille sind bei der Sparkasse in Herdorf erhältlich.

Die "Köhler" Andreas und Karl Bohl, sowie Achim Reeh hatten einen Schau- meiler samt Köhlerhütte aufgebaut.
Ein Stück Siegerländer Heimatgeschichte wurde hier anschaulich dargestellt und erklärt.
Kohlen-Meiler

Historische Feuerwehr Die Historische Feuerwehr Elben präsentierte bei Schauübungen ihr Können und war damit beschäftigt, Besucher zu "löschen", die nicht schnell genug ihrer Spritze entkommen konnten.

Ebenfalls ein besonderes Highlight - die Frisierstube von damals: Mitarbeiterinnen des Salon Carina stellten Frisuren von gestern und heute vor.

Außerdem wurden Produkte von Drechsler und Löffelschnitzer, Porzellanpuppen, Heu-Dekor, Imkerei-Produkte, Töpferwaren und Jubiläumsbierdeckel feilgeboten. Frisches Backesbrot, süffige Milch-Mix-Getränke und Schlachtfest-Köstlichkeiten stillten den kleinen Hunger.

Spiele anno dazumal - Dilldap Spiele danno dazumal - Reifen

Der Einschulungsjahrgang 1941 begeisterte mit Dilldap (Kreisel) und Reifen-Spielen. Mit dabei: das "beste Frollein aller Zeiten" - die ehemalige Lehrerin Daniela Plothow (heute Zabel).